Wichtige Information - Präsenzseminare finden statt.Weitere Informationen

28. Mai 2020

Innere Haltung: Mit positiver Haltung zum Erfolg

Innere Haltung

Jedes Leben hat seine Herausforderungen – von Rückschlägen über Krisen bis hin zu Schicksalsschlägen. Menschen, die sich davon nicht unterkriegen lassen, nutzen Herausforderungen als Chance für persönliches Wachstum. Sie besitzen eine innere Haltung, die jeder annehmen kann und die der Schlüssel zu einem zufriedenen und erfolgreichen Leben ist.

Von: Katharina Chicherio  

Katharina Chicherio, , M SC BA, Betriebsökonomin, Dipl. Kontextual Coach, Geschäftsführerin

Katharina Chicherio ist Geschäftsführerin des Celo Coaching Instituts in Pfäffikon SZ. Als unabhängiger Coach und Sparringspartner unterstützt sie Unternehmer und Führungskräfte souveräne Gelassenheit zu gewinnen und wirkungsvoll in Führung zu gehen.

Es war einmal …

… vor langer Zeit in einem weit entfernten Land ein kleines idyllisches Dorf inmitten von Bergen an einem See. Die Dorfbewohner lebten in Ruhe, bis eines Tages ein grosser und furchterregender Drache auf dem Dorfplatz landete. Die Menschen im Dorf reagierten ganz unterschiedlich auf den Eindringling. Einige versteckten sich in ihren Häusern, andere kämpften gegen ihn an, und wieder andere versuchten ihn mit Argumenten zu überzeugen, das Dorf zu verlassen. All das machte den Drachen so richtig wütend, und er drohte mit seinem speienden Feuer die Häuser anzubrennen. Daraufhin ging der Zauberer auf den Drachen zu und fragte ihn, was er im Dorf wolle. Der Zauberer kam seiner Bitte nach, ihm täglich Fressen zu geben. Im Gegenzug dafür musste der Drache das Dorf verlassen und sich am See niederlassen, in welchen er gefahrlos sein Feuer speien konnte. Das Seewasser war nun immer warm. So konnten die Bewohner das ganze Jahr über anpflanzen und hatten die höchsten Ernteerträge im ganzen Land. Niemand musste mehr Hunger leiden, und das Dorf erfreute sich über viele Besucher. Das brachte den Dorfbewohnern viel Reichtum, und sie lebten ein glückliches und erfülltes Leben.


Die Kraft der Positiven Psychologie

Der «Drache» der Veränderung mit all seinen kleinen und grossen Herausforderungen ist allgegenwärtig. Wir befinden uns in einem ständigen Wandel, der immer schneller vorangeht. Dabei liegt die Wahl, wie wir die Veränderungen interpretieren, bei uns selbst. Wie reagieren Sie auf die Drachen in Ihrem Leben? Flüchten Sie vor ihnen, kämpfen Sie gehen sie an, versuchen Sie die gute alte Welt herbeizureden, oder machen Sie es wie der Zauberer, der die Veränderung voller Hingabe nutzt, um die eigenen Ziele zu erreichen? Wir sollten es wie der Zauberer machen und uns nicht die Frage stellen, was wir gegen die Veränderung tun können, sondern wie wir sie am besten zu unserem Vorteil nutzen können. Was es dazu braucht, ist eine innere Haltung, die im Kern auf drei Säulen basiert – Optimismus, Toleranz und Zielklarheit. Nehmen Sie diese positive Haltung bewusst an und richten Sie all Ihr Tun daran aus. Die Praxistipps geben dafür wertvolle Impulse zur Hand. Wenn Sie diese trainieren, nutzen Sie die Kraft der Positiven Psychologie für ein zufriedenes und erfolgreiches Leben.


Säule 1: Optimismus

Optimistische Menschen haben eine positive Einstellung gegenüber der Zukunft. Sie sind zuversichtlich und hoffnungsvoll. Optimisten finden selbst dann noch etwas Positives, wenn es für andere negativ erscheint. Wenn etwas nicht so läuft, wie sie es sich vorstellen, verlieren die Optimisten nie die Hoffnung. Denn sie kennen ihre Stärken und Werte und wissen, wie sie diese in herausfordernden Situationen einsetzen.

Säule 2: Toleranz

Tolerante Menschen akzeptieren die Dinge, wie sie sind. Gegen Veränderungen, mit denen sie nicht einverstanden sind, kämpfen sie also nicht an. Und sie wollen andere auch nicht mit Rechthaberei oder Besserwisserei überzeugen. So wie der Zauberer haben tolerante Menschen erkannt, dass der Erfolg darin liegt, den Drachen zu akzeptieren und die neue Situation zielführend zu nutzen.

Säule 3: Zielklarheit

Menschen mit klaren Zielen verfolgen konkrete und messbare Zustände, die sie erreichen wollen. Sie haben ein detailliertes Bild von dem Moment vor ihrem inneren Auge, in welchem sie ihr Ziel erreicht haben. Sie können genau beschreiben, wie dieser Moment aussieht, wie er riecht und wie er sich anfühlt. Diese Zielklarheit basiert auf der Beantwortung der Frage: «Was will ich am allerliebsten?»

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos