Spezialfälle bei Kündigungen

Rechtssicheres Vorgehen bei anspruchsvollen Kündigungsfällen und heiklen Formulierungen

Spezialfälle bei Kündigungen
Praxis-Seminar, 1 Tag
ZWB, Zürich
  • Donnerstag, 7. Juli 2022
  • Donnerstag, 8. Dezember 2022
Infos zur Veranstaltung

Dauer und Ort

1 Tag, 09:00 - 16:30 Uhr
Zürich, Zentrum für Weiterbildung der Uni Zürich

Lageplan
Anfahrtsbeschreibung

Preis

CHF 980.- (exkl. MWST)
inklusive Mittagessen, Getränke, Pausenverpflegung, digitale Seminarunterlagen und Zertifikat.

Rabatte

ab 2 gleichzeitigen Buchungen: 10% Rabatt
ab 4 gleichzeitigen Buchungen: 15% Rabatt

Angerechnet bei

EXPERTsuisse
TREUHAND|SUISSE
FPVS/SFPO

Spezialfälle bei Kündigungen

Jetzt anmelden

Wie kann eine Kündigung vor Stellenantritt korrekt ausgesprochen werden? Was gilt es bei der Verfassung einer Freistellungsvereinbarung zu beachten? Spezialfälle bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen führen in der Praxis immer wieder zu Fragen.

Heikle und spezielle Kündigungsfälle kompetent und rechtssicher handhaben

In diesem Seminar vertiefen Sie Ihr Wissen rund um die Kündigung von Arbeitsverhältnissen und erfahren, wie Sie auch bei heiklen und speziellen Fällen korrekt vorgehen. Sie lernen Kündigungs-Alternativen kennen und profitieren von Inputs für die Formulierung von Aufhebungs- und Freistellungsvereinbarungen. Das in der HR-Praxis allgegenwärtige Thema der Sperrfristen wird anhand praktischer Fälle vertieft.

Ihr Praxis-Nutzen

  • Sie kennen die aktuelle Rechtslage bei Kündigung vor Stellenantritt.
  • Sie lernen die «aussergesetzlichen Missbrauchstatbestände» kennen, welche das Bundesgericht in den letzten Jahren anerkannt hat.
  • Sie erfahren, welche Anpassungen in Betriebsabläufen notwendig sind, um missbräuchliche Kündigungen zu minimieren.
  • Sie kennen die Problemstellungen im Zusammenhang mit Änderungskündigungen und vermeiden rechtliche Stolperfallen.
  • Sie treffen rechtssichere Entscheide im Zusammenhang mit Sperrfristen, dank vertieftem Know-how in diesem Bereich.
  • Sie erhalten einen Überblick über ausgewählte neuere Rechtsprechung zu den Themen des Seminars.

Melden Sie sich jetzt gleich an

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Jetzt anmelden

Inhalte des Seminars

  • Kündigung vor Stellenantritt
  • „Aussergesetzliche Missbrauchstatbestände“
  • Vertiefung der Kündigung zur Unzeit/ Praxisfälle
  • Änderungskündigung
  • Formulierungsvorschläge für Freistellung und Freistellungsvereinbarungen
  • Formulierungsvorschläge für Aufhebungsvereinbarungen
  • Aktuelle Rechtsprechung
 

Seminarleitung

Leena Kriegers-Tejura

Leena Kriegers-Tejura, LL.M., Fachanwältin SAV Arbeitsrecht

Nach dem Studium an der Universität Zürich und einem Nachdiplomstudium im Europarecht in Lausanne arbeitete Frau Kriegers-Tejura am Bezirksgericht Bülach und erwarb 1999 das züricherische Rechtsanwaltspatent. Nach mehrjähriger Tätigkeit in einer mittelgrossen Wirtschaftskanzlei in Zürich machte sich Frau Kriegers-Tejura 2007 selbständig und ist heute Partnerin der Anwaltskanzlei Morad Bürgi & Partner in Zürich mit Schwerpunkt Arbeits- und Vertragsrecht. Zudem ist sie Dozentin/Expertin an diversen Fachhochschulen, Höheren Fachschulen (Nebenberuf) und Erwachsenenbildungsinstitutionen und publiziert regelmässig zu arbeitsrechtlichen Themen.

Zielgruppe

Personalverantwortliche und ihre Mitarbeitenden, Führungskräfte und Geschäftsführer von KMU, Treuhänder.

Weiterbildungsplattform myEvents

Über myEvents gelangen Sie zu Ihren digitalen Seminarunterlagen, wertvollen Zusatzinformationen und Arbeitshilfen für den Praxistransfer. Über Ihr persönliches Login können Sie uneingeschränkt auf sämtliche Unterlagen und Tools aller von Ihnen besuchten WEKA-Weiterbildungen zugreifen. Eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Zugriff auf myEvents finden Sie hier.

Jetzt anmelden

Spezialfälle bei Kündigungen

1. Teilnehmer

0 Teilnahme

CHF 0.-

0% Rabatt

CHF 0.-

Nettopreis(exkl. MWST)

CHF 0.-

Weitere Angaben

Alle mit * gekennzeichneten Felder bitte ausfüllen!

Bitte faxen Sie diese Anmeldung an WEKA Business Media AG:
+41 44 434 89 99

oder melden Sie sich telefonisch an:
+41 44 434 89 14

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos