Variable Löhne und Mitarbeiterbeteiligungen

Rechtliche Möglichkeiten, Auswahl und Einführung

Variable Löhne und Mitarbeiterbeteiligungen
Praxis-Seminar, 1 Tag
ZWB, Zürich
  • Dienstag, 7. November 2017
Infos zur Veranstaltung

Dauer und Ort

1 Tag, 09:00 - 16:30 Uhr
Zürich, Zentrum für Weiterbildung der Uni Zürich

Lageplan
Anfahrtsbeschreibung

Preis

CHF 890.- (exkl. MWST)
inklusive Mittagessen, Getränke, Pausenverpflegung, Seminarunterlagen und Zertifikat.

Rabatte

ab 2 gleichzeitigen Buchungen: 10% Rabatt
ab 4 gleichzeitigen Buchungen: 15% Rabatt

Akkreditierung durch FPVS/SFPO

8 Credits

Variable Löhne und Mitarbeiterbeteiligungen

Jetzt anmelden
Um Mitarbeitende längerfristig zu binden, sind zeitgemässe Vergütungsprogramme für Unternehmen ein Muss. An diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie die entsprechenden Modelle rechtlich qualifizieren, strukturiert erarbeiten und nachhaltig etablieren.

So gehen Sie mit variablen Vergütungssystemen erfolgreich um

Gezielte Leistungsanreize können Mitarbeitende anspornen und das gesamte Unternehmen bewegen. Voraussetzung ist, dass Sie Ihr variables Vergütungssystem sorgfältig ausgestalten. Lernen Sie die gesetzlich vorgesehenen und weitere Arten der variablen Vergütung kennen! So erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der Mitarbeiterbeteiligungen und können sie vertraglich rechtssicher vereinbaren.

Ihr Praxis-Nutzen

  • Sie kennen die rechtlichen Möglichkeiten bei der Ausgestaltung von Vergütungssystemen und Mitarbeiterbeteiligungen.
  • Sie sind in der Lage, ein Vergütungssystem in rechtlicher Hinsicht zu qualifizieren und kennen die sich daraus ergebenden Rechtsfolgen.
  • Sie kennen den Unterschied zwischen messbaren Vergütungssystemen und Ermessensleistungen des Arbeitgebers.
  • Sie lernen den Umgang und die Stolpersteine mit variablen Vergütungssystemen und Mitarbeiterbeteiligungen im personalrechtlichen Alltag kennen.

Inhalte des Seminars

  • Gesetzlich vorgesehene und andere Arten variabler Vergütungen (Provisionen, Umsatz- und Gewinnbeteiligungen, Tantiemen, Boni, Prämien, Rewards, Benefits, Akkordlöhne, Vertragslöhne, Programmlöhne, Gratifikationen usw.)
  • Der Unterschied zwischen messbaren Vergütungssystemen und Ermessensleistungen des Arbeitgebers (Provisionen, Gewinn- oder Umsatzbeteiligungen sowie Dankeschön, Gratifikation, und persönliche Zielerreichung)
  • Arten von Mitarbeiterbeteiligungen (Aktien, Optionen, Partizipations- oder Genussscheine, Phantom Stocks und Stock Appreciation Rights, etc.)
  • Ausgestaltung und Abwicklung im Arbeitsvertrag oder Reglement (Vertragliche Vereinbarungen, insbesondere Reglemente; rechtliche Qualifikation und deren Folgen; Einführung und Abschaffung variabler Vergütungsprogramme).

Melden Sie sich jetzt gleich an

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Jetzt anmelden

Seminarleitung

Dr. Christoph Senti

Dr. Christoph Senti, Fachanwalt SAV Arbeitsrecht

Dr. Christoph Senti ist Partner im Advokaturbüro Frei Steger Senti und Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen. Er referiert regelmässig zum Thema Arbeitsrecht und ist Verfasser diverser arbeitsrechtlicher Publikationen.

Zielgruppe

Geschäftsführer KMU, Personalverantwortliche, Personalberater, Entscheidungsträger aus dem Vergütungsbereich

Jetzt anmelden

Variable Löhne und Mitarbeiterbeteiligungen

1. Teilnehmer

0 Teilnahme

CHF 0.-

0% Rabatt

CHF 0.-

Nettopreis(exkl. MWST)

CHF 0.-

Weitere Angaben

Alle mit * gekennzeichneten Felder bitte ausfüllen!

Bitte faxen Sie diese Anmeldung an WEKA Business Media AG:
+41 44 434 89 99

oder melden Sie sich telefonisch an:
+41 44 434 89 14